Anpassung des Zahnspiels

Das Zahnspiel sollte gegebenenfalls zur Einstellung möglich sein. Hier finden Sie verschiedene Methoden, dies zu tun.

1. STATISCHE METHODE

1.1 Festen Achsabstand und festen Zahnrad:

Neben dem Design ist gewählt für einen festen Achsabstand mit einer solchen Zahndicke, dass das Zahnspiel minimal ist. Diese Methode erfordert eine präzise Fertigungsmethode.

1.2 Festen Achsabstand und axiale anpassbare Zahndicke:

Instellen tandspeling

  • 2 Identische Zahnräder mit Geradverzahnungen sind derartig montiert, dass durch eine kleine Drehung zueinander zu machen, die Zahndicke und damit das Zahnspiel an Ihrem Wünsch anpassbar sind. Siehe Bild links oben.
  • 2 Identische Schrägverzahnungen sind derartig montiert, die das Zahnspiel reduziert durch eine Axialverschiebung. Siehe oben das mittlere Bild.
  • 2 Identische konisch gefräste gerade Zahnräder, gegenüber montiert und axial zusammengebracht, um Zahnspiel zu verringern. Siehe Bild rechts oben.

1.3 Einstellbarer Achsabstand

Regelbare centerafstand

Auf ein einstellbarer Achsabstand gibt es 2 mögliche Achsabstand Wahle durch:

  • Eine lineare Verschiebung eines der Zahnräder zu gewünschten Zahnspiel wie das linke Bild zeigt.
  • Eine rotierende Verschiebung wobei eines der Zahnräder drehen kann um ein Zentrum außerhalb des Zahnradzenters  um das gewünschte Zahnspiel zu erreichen wie das rechte Bild zeigt.

2. DYNAMISCHE METHODE

2.1 Zahnspiel Reduktion durch gezwungenen Zahnkontakt

Diese Methode ist abgeleitet aus der statischen Methode aber statt spannen der beiden Räder mit einer Schraubverbindung, ist dies unter Konstante Federspannung.

2.2 Zahnspiel Reduktion durch Kraft

Diese Methode ist abgeleitet aus der statischen Methode wie oben beschrieben aber auch hier ist der Schraubverbindung ersetzt durch eine konstante Federspannung.

2.3 Zahnspiel Reduktion durch die konstruktive Methode
Spelingvermindering

Bei einer duplex-Schnecke ist die Teilung speziell entwickelt, so dass das Zahnspiel gesenkt werden kann durch eine Axialverschiebung der Schnecke, links im Bild. Die Teilung der beiden Zahnflanken ist nicht gleich, z.B. im Bild ist die Teilung der linke Zahnflanke kleiner als die Teilung der rechten Zahnflanke (pr>pl). Die Herstellung solcher Zahnradpaare erfordert spezielle Werkzeuge.

Diese Zahnradpaare finden ihre Anwendung in Fräsetischen und Präzision Drehtischen.